Lehren und Lernen in virtuellen Räumen – von der professionellen Recherche bis zur selbst designten Lernumgebung

Preis: 440,00 € inkl. 10% USt
(inkl. Verpflegung)

Zeitraum: 27.02.2018 - 28.02.2018

Uhrzeit: 09.00 - 17.00

Anmeldeschluss: 06.02.2018

Arbeitseinheiten: 16,0

ECTS Punkte: 1,0

Veranstaltungsort: voestalpine Personal Services GmbH, Linz

Zurück

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*)

Persönliche Daten
Arbeitgeber zahlt Kursgebühr
Anmeldung abschließen

Inhalt

Ein Seminar mit DSA Dipl.-Ing.in (FH) Susanne Erler.

Lernprozesse im virtuellen Raum verlangen andere Kompetenzen und Methoden als in der Präsenzlehre. Sie werden nach diesem Seminar fähig sein, aus einer Vielzahl an unterschiedlichen Anwendungen zu wählen, um am Lernziel und an der Zielgruppe orientierte Lernprozesse flexibel zu initiieren und zu unterstützen.
Sie lernen zahlreiche Web-Anwendungen kennen und diese für Ihre Bedürfnisse und Lehrerfordernisse einzusetzen. Dazu gehören u.a. die professionelle Recherche im Netz, in (wissenschaftlichen) Suchmaschinen, Bibliotheken sowie Fachdatenbanken, Programme zur Strukturierung von Informationen, Application Sharing Tools für Webkonferenzen (Teamviewer), um an verschiedenen Orten zeitgleich und kollaborativ arbeiten oder unterstützen zu können, weitere web-basierte Online-Dienste zur Kollaboration in Echtzeit (Google Docs und Etherpad) sowie das Anlegen eines Weblogs als Plattform (mögliche Nutzung als Lernumgebung).

Die Betreuung erfolgt individuell, d.h. es wird bei Ihren persönlichen technischen Kompetenzen und Bedürfnissen angesetzt! Bitte beachten Sie, dass für die Teilnahme Computer-Grundkenntnisse erforderlich sind, wie z.B. das Installieren von Programmen oder das sichere Bewegen im Dateisystem.

Ihr persönlicher Vorteil liegt primär im Erwerb von Know-how betreffend Auswahl und Einsatz verschiedenster Anwendungen, aber auch in einer enormen Zeit- und Arbeitsersparnis: Sie lernen, sich gezielter im Netz zu bewegen und Informationen rascher aufzufinden, profitieren vom erweiterten technischen Können und vom Erlernen kollaborativer Arbeits- und Lehrmethoden über das Internet.
Alle genannten Applikationen können auch Ihr persönliches Arbeiten und Lernen unterstützen und müssen nicht zwangsläufig in der Lehre eingesetzt werden. Nützen Sie in der Lehrveranstaltung auch die Gelegenheit der individuellen Betreuung.

Zielgruppe

TrainerInnen, PädagogInnen, päd. Personal, BildungsmanagerInnen und ProduktentwicklerInnen in der Erwachsenenbildung.

Darüber hinaus sind freie Kursplätze für ALLE InteressentInnen buchbar. Bei Interesse bitte anfragen.