Diplomlehrgang Systemisches Coaching intensiv

Preis: 4.250,00 € inkl. 10% USt
(exkl. Nächtigung und Verpflegung)

Zeitraum: 21.03.2019 - 30.11.2019

Anmeldeschluss: 28.02.2019

Arbeitseinheiten: 206,0

ECTS Punkte: 17,0

Zur Onlineanmeldung Zurück

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*)

Persönliche Daten
Arbeitgeber zahlt Kursgebühr
  1. Bitte geben Sie hier die Rechnungsanschrift an.

Anmeldung abschließen

Inhalt

Ein lebendiger und praxisorientierter Lehrgang mit Mag.a Dr.in Gundi Mayer-Rönne, Gottfried Rosenthaler und Sabine Kresa.

Coaching ist eine prozesshafte Beratungsform, die Personen in Anleitungs-, Begleitungs-, Veränderungs- und in Steuerungsfunktionen in deren jeweiligen Arbeitsbereichen unterstützt.

Systemisches Denken ist wertneutrales Denken in Wirkungszusammenhängen. Der Fokus des Systemischen Coachings liegt auf ethischen und fairen Lösungen. Weil Coaching ein Beratungsprozess ist, bei dem es nicht allein auf Techniken, sondern hochgradig auf die Persönlichkeit des/der BeraterIn ankommt, wird der Entfaltung der Persönlichkeit des/der Coach/in in diesem Lehrgang viel Raum gegeben.

Jedes Gespräch ist eine Chance

  • Sie begleiten KundInnen bei neuen beruflichen Schritten?
  • Sie unterstützen Personen und Teams in ihren Veränderungs- und Planungsprozessen?
  • Sie arbeiten mit Gruppen?
  • Sie wollen anderen Menschen privat und beruflich ein/e hilfreich/e GesprächspartnerIn sein?
  • Sie möchten sich beruflich und persönlich weiterentwickeln?   

Ihr Nutzen, Ihre Lernergebnisse

  • Sie lernen Ihre Wirksamkeit in jedem Gespräch wahrzunehmen und zu nützen.
  • Sie lernen ganzheitlich und in Lösungen zu denken.
  • Sie lernen den Systemischen Ansatz kennen und für Gespräche anzuwenden.
  • Sie lernen die Kraft nützlicher Fragen kennen und lernen, wie Sie diese in den verschiedensten Kontexten zielführend anwenden können.
  • Sie lernen die Kraft und den Wert von Konflikten als einen wesentlichen Bestandteil von Kommunikation kennen.
  • Sie lernen mit Geduld, Ausdauer und Sorgfalt auf Lösungen und Lösungswelten zu schauen, und die Energie den Problemwelten zu entziehen.
  • Sie lernen die Wünsche und Bedürfnisse anderer aktiv zu hören, und die eigenen gut wahrzunehmen und auch auszudrücken.
  • Sie lernen Lösungen zu kreieren, die allen Beteiligten gerecht werden.
  • Sie lernen Lösungen zu verhandeln, die nicht auf nachgeben oder dominieren basieren.
  • Sie lernen mit Respekt und Wertschätzung die Welten der anderen zu erforschen.
  • Sie lernen Handlungen von Bedürfnissen und Absichten zu unterscheiden, damit Vereinbarungen möglich werden.

Ausbildungsablauf

6 Module à 3 Tage (206 Arbeitseinheiten). 5 Tage Transfer der Lernpartnerschaften, 2 personal coachings für jede/n TeilnehmerIn

Der Lehrgang schließt mit einem Diplom ab.
Der Lehrgang ist mit 17 ECTS im Rahmen der wba akkreditiert. (www.wba.or.at)

Arbeitszeiten

Donnerstag 16.00 - 20.00 Uhr
Freitag 09.00 - 19.00 Uhr
Samstag 09.00 - 17.00 Uhr

Module

Inhaltsbeschreibung

Im ersten Modul beschäftigen wir uns mit den Grundlagen des systemischen Ansatzes, wir klären Begrifflichkeiten, wie Instabile Balance, Homöostase, Konstruktivismus, Yes-Set, aktives Zuhören. Ein idealer Coachingverlauf wird demonstriert und geübt. Die Bedeutung des Kontextes für das individuelle Verhalten kann gut erfahren werden.

Leben heißt Balance, wir untersuchen Veränderungswünsche versus Beharrungsverhalten, sowie Problemtrance versus Lösungsorientierung Haltungen, Rollen und Einstellungen des/der BeraterIn: innere Haltungen und Werte reflektieren, Ressourcenarbeit


Art: Seminar

Einheiten: 24,0

Datum: 21.03.2019 - 23.03.2019

Uhrzeit: 16.00 - 17.00

Ort: FAB Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung (Industriezeile 47, 4020 Linz), Raum 328 reserviert (Überschneidung mit SV LG)

Inhaltsbeschreibung Menschen neigen dazu in erster Linie die eigene Weltsicht zu erklären, um verstanden zu werden, unabhängig davon ob mein Gegenüber auf „Hören“ gestimmt ist.
Wir lernen die Brücke zu bauen, die nützlichen Fragen zu stellen, Besuche in der Welt des anderen zu machen und jene einzuladen, unseren Gedanken zu folgen.
Auftrags- und Zielklärungsprozesse (IST-SOLL Differenz) begleiten jedes nützliche Gespräch: wohin wollen wir, was ist unser Anliegen, wo liegen unsere Interessen und vieles mehr Im täglichen Umgang fokussieren wir häufig auf Probleme, das hindert die Konstruktion von Lösungen.
Wir verwandeln Problemsprache in Lösungssprache Wir kümmern uns immer wieder liebevoll um uns selbst und unsere eigene innere Landkarte, um deren Unvollständigkeit bewusst zu erleben. Wir orientieren uns an Fähigkeiten, Fertigkeiten und Ressourcen, um zum Ziel zu kommen.

Art: Seminar

Einheiten: 24,0

Datum: 09.05.2019 - 11.05.2019

Uhrzeit: 16.00 - 17.00

Ort: FAB Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung (Industriezeile 47, 4020 Linz), Raum 135/136

Inhaltsbeschreibung

Systemisch-Dialogische Prozessbegleitung für Gruppen und Einzelpersonen.

Der Dialog – mehr als ein gutes Gespräch Der Dialog, als Haltung und Methode, öffnet gleichwertige, entschleunigte Räume jenseits der gewohnten Alltagskommunikation, in denen Menschen gemeinsam ihre Anliegen erkunden und reflektieren können.

Meinungen, Annahmen und Ideen können ausgesprochen und offen gehört werden.
Das kollektive Wissen sowie Unterschiedlichkeiten werden sicht- und nutzbar gemacht und friedvolle Konfliktlösung ermöglicht. Eine völlig neue Beziehungsqualität und neue Perspektiven können entstehen.

In diesem Modul lernen wir gemeinsam solche Räume im Coachingprozess mit Gruppen oder Einzelpersonen, zu öffnen und nachhaltig zu begleiten. Wir erleben Dialog in unterschiedliche Settings und Anwendungsformaten, entfalten, vertiefen und schärfen eine offene, integrierende, transparente Haltung und üben uns darin diese in unserer Sprache und Begleitung zum Ausdruck zu bringen. Aufstellungsarbeit - mit Figuren und Bodenankern

Die Aufstellungsarbeit ist eine Methode, mit der wir Beziehungsmuster eines Systems (Familie, Partnerschaft, Gruppe, Team, Abteilung, Organisation, …) bildlich dargestellt können. Sie macht Anliegen auf neue Weise sicht- und erfahrbar. Sie zeigt uns, was hindert und was dient, wo wir zu stark verbunden oder von etwas wesentlichem getrennt sind und was zu uns gehört. Sie macht erfahrbar wo der Platz ist an dem wir uns leicht fühlen und wir unsere ganzes Potential leben können.

Die aufgestellten Bilder machen auch deutlich, wo wir gerade stehen und was sich daraus entwickeln kann/will. Gemeinsam erkunden wir diverse Aufstellungsformate, die im Coaching dienlich sein können. Wir üben uns im Erkennen von Dynamiken und Lösungsschritten und in der zielneutralen und bewertungsfreien Begleitung von Prozessen.


Art: Seminar

Einheiten: 24,0

Datum: 13.06.2019 - 15.06.2019

Uhrzeit: 16.00 - 17.00

Ort: FAB Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung (Industriezeile 47, 4020 Linz), Raum 135/136

Inhaltsbeschreibung

Im fünften Modul werden wir die systemischen Interventionen nochmals vertiefen.
Sprache ist die Brücke zwischen den Menschen; frei nach Wittgenstein: „Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt“ Wir üben unsere Geschichten und Sprachbilder zu nutzen und zu erweitern und anderen dabei zu helfen, zieldienliche Gedanken zu erfinden.

Wir üben den eigenen hinderlichen Glaubenssätzen auf die Spur zu kommen, um anderen zu helfen dies auch zu tun. Wir konstruieren zieldienliche innere Bilder und Geschichten. Wir konzentrieren uns auch auf die Wechselwirkungen von Gefühlen, Gedanken und Handlungen Unsere Umwelt ist voll von Suggestionen und hypnotischen Bildern (z.B. Werbung), wie kann ich diese nutzen bzw. mich davor schützen.


Art: Seminar

Einheiten: 24,0

Datum: 12.09.2019 - 14.09.2019

Uhrzeit: 16.00 - 17.00

Ort: FAB Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung (Industriezeile 47, 4020 Linz), Raum 135/136

Inhaltsbeschreibung

Im dritten Modul fokussieren wir auf Gesprächssituationen, die in Gruppen und Teams stattfinden. Wir reflektieren, Rollen, Funktionen, Verantwortlichkeiten und Aufgaben, um unsere Wirksamkeit in Gruppen zu erhöhen. Je früher wir Konflikte erkennen können, desto leichter fallen die Deeskalation und die Lösungssuche.

Wir üben mit Gefühlen, Bedürfnissen, Werten und Wünschen souverän umzugehen. Gewaltfreie Kommunikation nach dem Modell von Marschall Rosenberg ist ein zentraler Bestandteil, um auch in schwierigen Gesprächssituationen ein klares Konzept zu haben, um Gespräche positiv beeinflussen zu können. Wir lernen konfliktfähig zu werden und souverän zu verhandeln.


Art: Seminar

Einheiten: 24,0

Datum: 17.10.2019 - 19.10.2019

Uhrzeit: 16.00 - 17.00

Ort: FAB Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung (Industriezeile 47, 4020 Linz), Raum 135/136

Inhaltsbeschreibung Jedes Ende ist ein Neubeginn, Neues beinhaltet immer auch Abschiede. Bewusstwerden der Bedeutung von Abschieden und Abschlüssen Ende von Gesprächen, von Prozessen, von Menschen, von Organisationen Rituale, um Abschiede und Übergänge gut meistern zu können Persönliche Feedbackprozesse und Lernprozesse reflektieren und sichern Lehrgangsabschluss und -Reflexion.

Art: Seminar

Einheiten: 24,0

Datum: 28.11.2019 - 30.11.2019

Uhrzeit: 16.00 - 17.00

Ort: Seminarhotel Alpenblick (Rohrach 8, 4202 Kirchschlag bei Linz)