Notfallmanagement für Jugendliche - 3S-System©

Preis: 440,00 € inkl. 10% USt
(exkl. Nächtigung und Verpflegung)

Zeitraum: 21.10.2019 - 22.10.2019

Uhrzeit: 09.00 - 17.00

Anmeldeschluss: 30.09.2019

Arbeitseinheiten: 16,0

Veranstaltungsort: Villa Sonnwend, Rossleithen

Zur Onlineanmeldung Zurück

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*)

Persönliche Daten
Arbeitgeber zahlt Kursgebühr
  1. Bitte geben Sie hier die Rechnungsanschrift an.

Anmeldung abschließen

Inhalt

Ein Seminar mit DSA Klemens Fraunbaum, MSc.

Notfallmanagement für Jugendliche - 3S-System©

MitarbeiterInnen im Jugend-Bereich sind in der Betreuungsarbeit oft mit sehr großen und vielfältigen Herausforderungen konfrontiert.
Speziell für häufige psychische und medizinische Notfallsituationen im Berufskontext (3S: Selbstverletzung-Substanzmissbrauch-Suizidankündigungen) sollen sie in diesem Seminar und Praxistraining gestärkt und geschult werden.

Zielsetzung:

  • Stärkung von Selbstsicherheit/Selbstverständnis der einzelnen BetreuerInnen, um bei Notfällen, Krisen und schwierigen Situationen mit den Jugendlichen adäquat und gut reagieren und handeln zu können
  • Vermittlung von Tools zur Sensibilisierung und Früherkennung von Notfall- und Krisensituationen
  • Vermittlung von Handwerkszeugen und praktisches Training von hilfreichen Handlungsmustern zur Bewältigung der Stresssituation und zur Versorgung Verletzter

Inhalte:

  • Wiederholung der EH-Basics auf dem Hintergrund der örtlichen Gegebenheiten und praktisches Training in realistischen Übungsszenarien
  • Signale und Alarmzeichen erkennen, bewerten und entscheiden
  • medizinische Grundlagen für Notfälle bei Jugendlichen und Erstversorgung bei Notfällen nach dem 3S-System ©
  • Umgang und Kommunikation in psychischen Ausnahmesituationen mit Jugendlichen nach dem 3S-System ©
  • Fallbesprechungen von vergangenen Vorfällen: was können Teams und Führungskräfte daraus lernen?
  • Präventive Schritte und gemeinsame Analyse: was kann technisch, räumlich, strukturell verbessert werden, um Notfälle zu vermeiden.
  • praktische Gruppenübungen
  • u.v.m.

Zielgruppe

MitarbeiterInnen, die mit Jugendlichen arbeiten